Laurent Zufferey | Hauptleitung

Laurent Zufferey ist 1993 in Sion, Wallis, geboren. Mit 8 Jahren besuchte er seinen ersten Schlagzeugunterricht an der Musikschule der «Harmonie Municipale de Sion». Ein paar Jahre später wechselte er an das Konservatorium von Sion zu Didier Métrailler. Am Walliser Perkussionistenwettbewerb wurde er mehrmals Kategorie- sowie Kantonalsieger. Zudem gewann er im Jahr 2013, als erster klassischer Perkussionist, den sehr renommierten «Prix Musique». Als Preisträger hatte er somit die Ehre, als Gastsolist mit dem Nationalen Jugendblasorchester, sowie dem symphonischen Blasorchester der Schweizer Armee aufzutreten. 2017 schloss Laurent sein Masterstudium in Manchester, Grossbritannien, im Fach Perkussion mit Auszeichnung ab und hatte unter anderem die Möglichkeit mit weltberühmten Orchestern, wie dem «Hallé Orchestra» oder dem «BBC philharmonic Orchestra» aufzuspielen. Zurzeit spielt Zufferey in der «Valaisia Brass Band» (Mehrmaliger Schweizermeister, Europameister und British Open Sieger) und dem «aulos Blasorchester». Zudem ist er seit drei Jahren Registerlehrer des Nationalen Jugendblasorchesters der Schweiz.

 

Mit 19 Jahren wurde er Dirigent des Musikvereins Montana-Village (VS), mit welchem er am eidgenössischen Musikfest im Juni 2016 in Montreux den Sieg in der 2. Stärkeklasse Brass Band erringen konnte. Einen Monat später nahm er an der «International Conductors Competition» in Augsburg teil, und erreichte, hinter dem Thurgauer Stefan Roth, den fulminanten 3. Rang.
Zurzeit befindet sich Laurent im Masterstudium in «Orchestral Conducting» am «Royal Northern College of Music» in Manchester bei Clark Rundell und Mark Heron. Momentan steht er als Stellvertretung beim «BBC Philharmonic Orchestra» (John Storgards, Ben Gernon, …) und dem «Liverpool Philharmonic Orchestra» (Vassily Petrenko, Andrew Manze) zur Verfügung. Zu seiner Ausbildung gehörten auch Teilnahmen an verschiedenen Masterclasses bei weltberühmten Lehrern, wie Sir Mark Elder (UK), Timothy Redmond (UK), Philippe Bach (CH), Douglas Bostock (GB) oder Lior Shambadal (IL).