Klemens Vetter

Geboren in Leutkirch im Allgäu erhielt Klemens Vetter seinen ersten Musikunterricht im Alter von 7 Jahren auf der Trompete, wechselte kurze Zeit später zum Tenorhorn und schliesslich auf das Euphonium, was ihn bis heute begleitet. Während dieser Zeit erspielte er sich mehrere Preise bei Jugend-Musiziert und gewann diesen Wettbewerb 2012 als Bundessieger.
Nach dem Abitur entschied sich Klemens für ein Musikstudium mit dem Euphonium und studierte an der renommierten Hochschule für Musik in Luzern bei Professor Thomas Rüedi. Sein Masterstudium schloss er dort im Sommer 2019 mit Bestnoten ab.
Im selben Jahr gewann er die Stelle als Euphonist im Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz. Seine weitere Konzerttätigkeit führte ihn darüber hinaus zum Beethoven Orchester Bonn, dem Frankfurter Opern- und Museumsorchester oder zum 21st Century Orchestra Luzern.
Neben seinen Orchesteraktivitäten tritt Klemens Vetter auch solistisch auf und gewann so schon zahlreiche Preise an renommierten Wettbewerben.
Eine Erweiterung seines musiklaschen Schaffens fand Vetter in der historischen Aufführungspraxis. Somit zählen seit einigen Jahren auch Serpent und Ophikleide zu seinen Hauptinstrumenten.