Gurgen Kakoyan

Der Klarinettist Gurgen Kakoyan wurde in Yerevan (Armenien) geboren. Seit er 11 Jahre alt ist, spielt er Klarinette. Nach dem Studium am Staatlichen Konservatorium (Hochschule) «Komitas» in Yerevan kam Gurgen Kakoyan 2007 in die Schweiz, wo er sein Studium an der ZHdK 2009 mit dem Konzertdiplom und 2011 mit einem Master in «Musikpädagogik» bei Prof. Elmar Schmid, jeweils mit Auszeichnung, abschloss. Als Nebenfach studierte er zudem Bassklarinette. Des Weiteren sammelte Gurgen Kakoyan Erfahrungen mit dem Bassethorn, sowie der Es- und der Kontrabassklarinette. Sein Interesse galt schon immer der Kammermusik und dem Orchesterspiel. 2001 bis 2007 war er Mitglied des Opernorchesters Yerevan - ab 2003 als Solo-Klarinettist. 2006 gewann er den 1. Preis beim Kammermusik-Wettbewerb für Bläser in Yerevan. Sein Repertoire umfasst Werke von allen Epochen - von klassisch bis zeitgenössisch. Gurgen Kakoyan ist nicht nur als aktiver Musiker tätig; bei «Musikpunkt» in Luzern ist er ausserdem in Teilzeit als Fachspezialist Holzblasinstrumente für Klarinettenreparaturen angestellt.
Seit 2014 er ist Klarinettist von Garuna Trio